Kaiserdamm 26  •  14057 Berlin  •     (030) 308 30 67 0  •     info@orthozentrum26.de    

KnochendichtemessungSeit Mai 2014 werden in unseren Praxisräumen am Kaiserdamm DXA-Knochendichte-Untersuchungen in Kombination mit einer Knochen-Laboruntersuchung durchgeführt.

Osteoporose die neue Volkskrankheit!

Osteoporose auch Knochenschwund genannt, ist eine Erkrankung die mit dem Verlust von Knochensubstanz einhergeht. Osteoporose ist nicht nur eine Alterserscheinung, sie zählt zu den häufigsten Erkrankungen weltweit.

Schätzungsweise haben 6,3 Millionen Frauen und 1,1 Millionen Männer eine Osteoporose. Osteoporose ist eine Knochenkrankheit mit hohem Risiko für Knochenbrüche. Viele dieser Brüche sind sturzbedingt und auf morsche Knochen zurück zu führen. Etwa 30 % der älteren Männer und Frauen in und nach den Wechseljahren, weisen eine erniedrigte Knochendichte auf. Jedes Jahr erkranken ca. 900.000 Menschen an Osteoporose und fast die Hälfte der Knochenbrüche sind auf poröse Knochen zurückzuführen. 

osteoporoseRisikofaktoren an Osteoporose zu erkranken sind:

  • Lebensalter bei Frauen ab 40 Jahren
  • Lebensalter bei Männer ab 60 Jahren
  • Chronische Erkrankungen wie
    • Diabetes
    • Rheumatoide Arthritis
    • Schilddrüsenerkrankungen
    • Untergewicht
    • Nierenerkrankungen
  • Rauchen
  • hoher Alkoholkonsum
  • familiäre Veranlagung/Knochenbrüche in der Familie
  • chronische Medikamenteneinnahme z.B. Kortison
  • Vitamin D und Kalziummangel
  • Bewegungsarmut
  • falsche Ernährungsgewohnheiten

 

Vorsorge

Gesundheit ist das höchste Gut – Werden Sie aktiv!

Osteoporose Früherkennung

Osteoporose bedingte Frakturen wie z.B. Oberschenkelhals und Wirbelbrüche führen zu einer erheblichen Einschränkung der Lebenssituation, oft mit einer starken Bewegungs-Einschränkung mit Folgeerkrankungen und großer Krankheitslast. Dabei lässt sich dieses Risiko mit der richtigen Diagnostik und Therapie erheblich minimieren, sodass Osteoporose vermeidbar und im frühen Stadium heilbar ist. Bei familiärer Veranlagung ist ein humangenetischer Risk-Check besonders zu empfehlen.

Welche Untersuchungen sind sinnvoll?

osteoporose 2Zur Diagnostik gehören eine Knochendichtemessung und eine spezifische Laboruntersuchung. 

Knochendichtemessung

mit Standardmessverfahren mittels DXA (Dual Energy-X-Ray Absorptiometrie) an der Lendenwirbelsäule und am Oberschenkelhals. Die Untersuchung ist strahlenarm, schmerzfrei , gut verträglich und in wenigen Minuten durchführbar.

Basis-Laboruntersuchung

Im Blut werden unter anderem Mineralstoffe, Kalzium, Phosphat, Hormonwerte und sogenannte Knochenmarker bestimmt, die etwas über den Mineralgehalt der Knochenstruktur aussagen. Ergeben sich nach der Knochendichtemessung und der Laboranalyse Hinweise auf eine Bruchgefahr, sollten diese mit Fachspezialisten weiter behandelt und therapiert werden. Der Arzt wird dann gegebenenfalls eine medikamentöse Therapie unter Einschätzung des Nutzen/ Schaden-Risikos einleiten.

Osteoporose entgegenwirken – das können Sie selber tun:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Vermeidung von Untergewicht
  • Ausreichende Calcium- und Vitamin D3 Zufuhr
  • Körperliche Bewegung
  • Training der Muskelkraft und Balance
  • Einschränkung von Genussmitteln
  • 30 Minuten täglich Sonnenlichtexposition von
  • Armen und Gesicht zur Bildung von Vitamin D3
Falls wir Ihr Interesse an dem Thema Osteoporose geweckt haben sollten, können Sie gerne einen Beratungstermin in einer unserer Spezialsprechstunden vereinbaren: 030 308 30 67 -0
 

Kooperationen

Kontakt

orthozentrum 26
Kaiserdamm 26
14057 Berlin

Tel.: 030 308 30 67 0
Fax: 030 308 30 67 10
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten:
Mo bis Fr        8.30 – 13.00 Uhr
Mo bis Do     15.00 – 18.00 Uhr

 

Referenzen Sport

© 2001–2016 Orthozentrum26  ·  Kaiserdamm 26  ·  14057 Berlin  ·  T. 030 308 30 67 0  ·  F. 030 308 30 67 10  ·  Sprechstunde: Mo bis Fr 8.30-13 Uhr ·  Mo bis Do 15-18 Uhr  ·  Impressum · Datenschutzerklärung

Zum Seitenanfang